Pascal-Tutorial (Vorwort, Installation, Kapitel 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12)

Vorwort

Autor: Ing. Andreas Hammer, BSc (WU)

Dieses Dokument, das Design der Seite sowie die darin enthaltenen Quellcodes sind urheberrechtlich geschützt.
Der private Gebrauch ist kostenlos möglich. Eine kommerzielle Nutzung sowie die Verwendung an Schulen, anderen Ausbildungsstätten (im weitesten Sinne) sowie zur betrieblichen Aus- und Weiterbildung erfordern die Zustimmung des Autors und sind entgeltlich möglich.
Kontaktieren Sie mich in diesem Fall bitte per E-Mail ().

Es ist NICHT gestattet, dieses Dokument weiterzuverbreiten!
Es ist dabei egal, welches Medium verwendet wird. Es ist somit auch NICHT zulässig, dieses Dokument im Internet zu verbreiten. Darunter fällt auch das Spiegeln (mirroring) auf anderen Servern. Setzen Sie bitte stattdessen einen Link, gerne auch auf eine einzelne Seite bzw. Absatz. Sie dürfen selbstverständlich aus diesem Dokument - im Rahmen eines üblichen Zitats - zitieren (bitte Quelle angeben).

Im Folgenden wird zur Vereinfachung und leichteren Lesbarkeit nur die männliche Form verwendet. Es sind damit natürlich beide Geschlechter gemeint. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der vermittelten Inhalte wird keine Haftung übernommen! Die Benutzung erfolgt somit auf eigene Gefahr!
Für Feedback, Hinweise auf Irrtümer und Fehler bin ich dankbar (Feedback).

Letzte Aktualisierung: 03. Jänner 2009
Dieses Tutorial wurde von mir 2001 geschrieben. Im Jahr 2008 habe ich das Tutorial komplett korrekturgelesen, an vielen Stellen verbessert, Ergänzungen vorgenommen und alle Quellcode-Beispiele getestet. Das Tutorial ist in einer sehr einfachen und leicht verständlichen Form gehalten. Ich habe bewusst versucht, diesen Stil beizubehalten.

Wozu Pascal lernen?

Eine Frage drängt sich gleich zu Beginn auf: Wozu soll man 2009 noch Pascal lernen?

Wenn Sie bereits wissen, wozu Sie Pascal lernen möchten, überspringen Sie diesen Abschnitt ganz einfach. Lassen Sie sich von mir nicht demotivieren :-)
Allen Programmieranfängern möchte ich hier aber einen kurzen Einblick geben, was sie bei Pascal erwartet, bzw. ob es Sinn macht, Pascal zu lernen.

Grundsätzlich: Pascal ist leicht zu erlernen. Pascal wurde ursprünglich als Lehrsprache entwickelt, um Schülern/Studenten die Strukturierte Programmierung beizubringen. Pascal sollte vor allem einfach und gut strukturiert sein. Das ist auch gelungen.

Ich will hier natürlich einen realistischen Eindruck geben. Pascal hat 2009 fast keine - wirtschaftliche - Bedeutung mehr. Nach Stellenanzeigen für Pascal-Programmierer werden Sie vermutlich auch vergeblich suchen. ;-)

Hin und wieder kommt es vor, dass Pascal noch an Schulen unterrichtet wird. Vor allem "wenn Informatik-Lehrer die letzten Jahre nichts dazu gelernt haben", so die Aussage eines Mitglieds des alten Tutorials.at-Forums. Daneben ist ist Pascal natürlich für all jene interessant, die einen Umstieg auf Delphi oder Lazarus planen, und damit grafische Anwendungen zu entwickeln. Oder natürlich einfach zum Spaß, zum Ausprobieren anderer Programmiersprachen.

Haben Sie eine andere Motivation, andere Gründe, Pascal zu lernen? Schreiben Sie mir bitte eine kurze Nachricht, was Sie dazu bewegt hat, mit Pascal zu beginnen.

Zielgruppe dieses Tutorials

Dieses Tutorial richtet sich an Programmieranfänger. Wenn Sie also noch nie programmiert haben: Macht nichts! Wenn Sie aber bereits Programmiererfahrung haben, sei es in Pascal oder einer anderen Sprache, hat das natürlich Vorteile. Sie werden dann mit dem Tutorial auch schneller fortfahren können.

Ansonsten: Nehmen Sie sich die Zeit, in Ruhe alles auszuprobieren. Versuchen Sie, das Erlernte (zunächst: Gelesene) auch anzuwenden, indem Sie regelmäßig kleinere Programme schreiben. Je häufiger Sie etwas programmieren, desto größer ist auch der Lernfortschritt. Also: Probieren, probieren, probieren! Lesen allein reicht nicht.

Nötige Vorkenntnisse:

So ganz ohne Vorwissen geht es auch hier nicht. Zum Glück. Schließlich wäre es nicht sinnvoll, jedes Mal bei Adam und Eva zu beginnen. Um sinnvoll programmieren (lernen) zu können, sollten Sie zumindest im Umgang mit Ihrem Betriebssystem, z.B. Windows oder Linux, vertraut sein. Daneben sollten Sie mit Suchmaschinen (Google oder was sich in den nächsten Jahren etablieren möge) umgehen können. Es kommt nämlich immer wieder vor, dass etwas nicht funktioniert, Links in diesem Tutorial nach einiger Zeit tot sind usw.

Was tun bei Fragen?

Was tun, wenn Sie im Laufe des Tutorials Fragen oder Probleme haben? Probieren Sie bitte zunächst, selbst eine Lösung zu finden bzw. selbst den Fehler in einem Programm zu finden. Stundenlanges Fehlersuchen kommt beim Programmieren hin und wieder vor. Die meisten Fehler lassen sich aber natürlich schneller finden. Eine kurze Pause hilft auch oft. Hier gilt vor allem, Durchhaltevermögen zu beweisen und so lange dran zu bleiben, bis man den Fehler selbst gefunden hat. Das ist extrem wichtig und gehört zum Programmieren dazu!

Wenn Sie selbst keine Lösung gefunden haben, eine Pause und Google auch nichts geholfen haben, dann wenden Sie sich bitte an das Forum. Bevor Sie einen neuen Beitrag (Thread) schreiben, überprüfen Sie aber bitte auch hier, ob Ihre Frage nicht bereits an anderer Stelle beantwortet wurde (Suchfunktion!).

Bitte schreiben Sie mir keine E-Mails mit programmier-bezogenen Fragen. Ich leiste keinen E-Mail-Support. Ich habe leider nicht die Zeit, auf jede programmiertechnische Frage persönlich eingehen, noch Fehler in fremden Programmen zu suchen. Damit Sie dennoch nicht alleine dastehen, gibt es ja Programmier-Foren! Es antwortet dann, wer gerade Zeit hat.

Los gehts! Im nächsten Kapitel (Installation) werden Sie einen Pascal-Compiler installieren und Ihr erstes Programm laufen lassen.

Nächstes Kapitel